A-6020 Innsbruck
Stadionstraße 1
+43-512-39 73 40
Kurse, Preise,... :  info@kletterzentrum-tivoli.at
Geschäftleitung:  office@kletterzentrum-tivoli.at

Eintrittspreise 
Preisstaffelung 
Gutscheine 
Geschäftsbedingungen 
Registrierungsformular 
 
Kurse 
Kursprogramm 
Geschäftsbedingungen 
Wochenplan 
 
Lage-Anfahrt 
Wegbeschreibung 
 
Virtueller Rundgang 
Fakten zur Kletterhalle 
Routenübersicht 
 
aktuelle Hinweise 
Hallenregeln 
Benutzerreglement 
Sicherheitsstandards 
Sicherungskontrollen 
 
Unser Team 
Geschäftsführung 
Bardienst / Aufsicht 
Kletterlehrer 
Routenbauer 
Restpostenteam 
Freie Stellen 
 
Serviceteil 
Trainingsprogramme 
Anfänger 
Standard 
Profi 
 
Techniktipps 
Links 
Termine 
 
Wettkampfklettern 
Bewerbe & Termine 
 
News Archiv 
News Fels- & Ski extrem 
Klettergarten 
Alpinrouten 
Bouldern 
free ski alpin 
 
 
Menü zu 
Menü auf 

 

Öffnungszeiten

September-April: 10:00 - 23:00
Mai-August: 14:00 - 22:00

Dienstag und Donnerstag
(Sept. bis April) bereits ab
9:00 Uhr geöffnet!
< April 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Auf dieser Seite möchten wir euch nicht nur möglichst die neuesten aller neuen Erstbegehungen bzw. Erschließungen vorstellen, sondern auch jene Gebiete, von denen es bisher noch keine Veröffentlichungen gibt. Wer immer von euch Lust hat, seine neuen oder unbekannten alten Routen irgendwo zu präsentieren, damit sie auch wiederholt werden, schickt sie uns. Entweder in Form eines handgezeichneten Topos, oder am liebsten natürlich mit einem Foto mit den eingezeichneten Routen und einer kurzen Beschreibung ( Zustieg, Material, Erstbegeher, Datum, Charakteristik,...). Ein Topo in PDF Format ist natürlich Luxus. Es genügt auch, ein handgezeichnetes Topo zu fotographieren und uns digital zu schicken. Wer neben den Bildern und Topos auch noch etwas zu berichten hat, der kann uns auch gerne seine Texte schicken.

Es soll vier große Bereiche geben:

Klettergärten

Bouldergebiete

Alpinrouten 

Skialpinismus

Infos zum Skialpinismus: Die Angabe der Schwierigkeiten bzw der Steilheiten sind sehr komplex und nicht so einfach wie sie scheinen. Im Gegensatz zur Beurteilung der Hangsteilheit bei Lawinensituationen wird bei Steilabfahrten oder im Skialpinismus nicht das Einzugsgebiet beurteilt, sondern es wird lediglich die Steilheit, der am einfachsten zu befahrenen Linie gemessen. Eine 40° steile Hangneigung bei einer Querung durch eine 70° steile und mit Felsen durchsetzte Wand wird demnach nicht, wie oft fälschlicher Weise gemacht, mit 70°, sondern eben nur mit 40° angegeben. Der moralische Aspekt ist ein ganz anderer.

Es werden in erster Linie also die Gesamteindrücke und damit zusammenhängend auch die Gesamtsteilheiten und Gesamtschwierigkeiten von Flanken oder Abfahrten angegeben. Kleiner Schlüsselstellen (meist die Einfahrten oder andere kurze Steilstücke), die keinen Einfluss auf die Gefährlichkeit, bzw die Schwierigkeit der Befahrung haben, werden - wenn überhaupt - nur am Rande erwähnt. So ergeben sich auch die eher strengeren Bewertungen eines Toni Holzer oder eines Toni Valeruz.

Dokumentationen: auf Grund des großen Interesses sind wir bemüht auch im Bereich Skiextrem eine Dokumentation zu bisher befahrenen Linien zu erarbeiten und freuen uns daher über jede Information, die uns zugetragen wird. Natürlich können wir hier nur die "frühest dokumentierteste Befahrung" erfassen. Unserer Dokumentation wird folgendermaßen erfasst:

Beispiel: Musterberg 2865m, 45-52°/600m/1700 Hm/A0 (kurzes Stück abklettern)
                                           Mustermann-Musterfrau April 1978

                            

Canale Joel am Pordo 45°/250 m

 

 

" Ja wie steil kann man denn skifahren?"

Die kontrollierte Steurphase eines Schwunges ist ab 55 Grad kaum noch möglich, spätestens ab 60 Grad stößt man mit dem "Umspringen" und dann sogar mit dem "Absteigen mit Ski" auf seine Grenzen.

Kleiner Passagen - wie im Bereich free ski - können natürlich auch bis 90° gesprungen der Schuss befahren werden, nur sind diese Angaben im Bereich Skialpinismus nicht von Bedeutung.