A-6020 Innsbruck
Stadionstraße 1
+43-512-39 73 40
Kurse, Preise,... :  info@kletterzentrum-tivoli.at
Geschäftleitung:  office@kletterzentrum-tivoli.at

Eintrittspreise 
Preisstaffelung 
Gutscheine 
Geschäftsbedingungen 
Registrierungsformular 
 
Kurse 
Kursprogramm 
Geschäftsbedingungen 
Wochenplan 
 
Lage-Anfahrt 
Wegbeschreibung 
 
Virtueller Rundgang 
Fakten zur Kletterhalle 
Routenübersicht 
 
aktuelle Hinweise 
Hallenregeln 
Benutzerreglement 
Sicherheitsstandards 
Sicherungskontrollen 
 
Unser Team 
Geschäftsführung 
Bardienst / Aufsicht 
Kletterlehrer 
Routenbauer 
Restpostenteam 
Freie Stellen 
 
Serviceteil 
Trainingsprogramme 
Anfänger 
Standard 
Profi 
 
Techniktipps 
Links 
Termine 
 
Wettkampfklettern 
Bewerbe & Termine 
 
News Archiv 
News Fels- & Ski extrem 
Klettergarten 
Alpinrouten 
Bouldern 
free ski alpin 
 
 
Menü zu 
Menü auf 

 

Öffnungszeiten

September-April: 10:00 - 23:00
Mai-August: 14:00 - 22:00

Dienstag und Donnerstag
(Sept. bis April) bereits ab
9:00 Uhr geöffnet!
< August 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Schwärzkar Westrinne (40-45 ° und 90 m Abseilstart). Bieberwier - Ehrwald

Im Februar 2009 konnte reini scherer und klaus zwirner die wunderschöne und kontinuierlich 45 Grad steile und 600 m lange Rinne befahren. Der Zustieg erfolgt entweder über die Bieberwierer Scharte oder über die Ehrwalder Lifte und den Seebensee ins Schwärzkar. Zu Beginn der Abseilpiste vorerst 10 m nach links vorne und dann von der Kette 2 x 45 m in die Rinne abseilen. Abseilkarabiner von der Kette nicht entfernen, da sonst das Seil schwer abzuziehen geht.

Die erste Unterbrechung entweder ganz links oder ganz rechts befahren. Dort wo sich die Rinne teilt kann sowohl rechts als auch links gefahren werden. Die Rinne ist auch bei wenig Schnee, wie bei unserer Befahrung Anfang Feber 09, meist durchgängig befahrbar und relativ sicher. Unten kommt man ins Skigebiet. Diese Linie hat gute Chancen sich zu der Alternative zur "Neuen Welt" von der Zugspitze zu entwickeln.

 

Unten: der Zustieg übers Schwärzkar von der Bieberwierer Scharte. Links über die Mulden kommt man vom Seebensee und den Ehrwalder Liften zum selben Einstieg (um einiges flacher!)

Aufstieg übers Schwärzkar.

Aufstieg über Bieberwierer Scharte (Steilheit: 25 - 38°!)

 

 

Quelle: reini